Das Staatliche Bauamt Nürnberg informiert über die Baumaßnahme B2 Ortsumgehung Wernsbach

Die Ortsumfahrung bei Wernsbach stellt einen wichtigen Lückenschluss im Gesamtausbau der B2 dar. Die Ortsumfahrung sorgt aber nicht nur für besseren Verkehrsfluss auf der B2, sondern entlastet Wernsbach vom Durchgangsverkehr und bringt Sicherheit und Lebensqualität in den Ort zurück. Die Brückenbauwerke sind nahezu fertiggestellt. Aktuell stehen die Verbindungsstellen der Ortsumfahrung mit der bestehenden B2 im Fokus. Hier führt die komplexe Baustellensituation in den nächsten Wochen zu Verkehrseinschränkungen.

Die Baustellen-Umfahrungen vom 11. März – 18. April 2019
Die ursprünglich für eine temporäre Verbreiterung der B2 und den Neubau einer Bachbrücke vorgesehene Vollsperrung konnte durch intensive Koordination der Maßnahme vermieden werden. Trotzdem ist die halbseitige Sperrung Richtung Augsburg unumgänglich. Die dadurch nötige großräumige Umfahrung wird während der Bauzeit von 6 Wochen ab 11. März 2019 zu einer Mehrbelastung der betroffenen Ausweichrouten führen.

Komplettsperrung der St 2223 vom 11. März 2019 – April 2020
Zusätzlich muss die St 2223 zwischen Georgensgmünd und der Einmündung in die B2 vom 11. März 2019 bis zum April 2020 komplett gesperrt werden, um die neue Anschlussstelle Mauk zu realisieren. Der Ortsteil Mauk wird spätestens im Herbst dieses Jahres wieder über die Staatsstraße 2223 zu
erreichen sein.

Sperrung B2 Richtung Augsburg

Umfahrung Wernsbach (2,2 MB)

Loading...