Podium junger Solisten

1vhs_30032019.jpg

DUO MORISOT

Samstag, 30. März 2019, 19.00 Uhr - Wildbadsaal

Podium junger Solisten

DUO MORISOT

Juliana Koch (Oboe) und Viktor Soos (Klavier)

Werke von Saint-Saëns, Mendelssohn Bartholdy, Ravel, Schumann und Poulenc

Juliana Koch (Oboe) ist seit Juni 2018 Solo-Oboistin des London Symphony Orchestra, zuvor war sie in gleicher Position im Royal Danish Orchestra an der Königlichen Oper Kopenhagen. Außerdem ist sie regelmäßig als Solo-Oboistin zu Gast bei renommierten Orchestern Europas, wie dem London Symphony Orchestra, dem Bayerischen Staatsorchester in München und dem DR-Sinfonieorchester (Dänischer Rundfunk). In der Saison 2014/15 spielte sie als Gast-Solo-Oboistin am Teatro alla Scala und in der Filarmonica della Scala in Mailand. Diese Erfahrungen ermöglichten es ihr bereits mit den namhaftesten Dirigenten unserer Zeit aufzutreten, wie z. B. Daniel Barenboim, Kirill Petrenko, Riccardo Chailly, Zubin Mehta, Fabio Luisi, Daniel Harding, Valery Gergiev und Pierre Boulez. Juliana Koch studierte bei François Leleux in München und bei Fabian Menzel in Frankfurt. Zusätzlich arbeitete sie mit Jacques Tys in Paris. In ihrer Zeit in München, studierte sie darüber hinaus Barockoboe bei Saskia Fikentscher. 2017 erspielte sie, ebenso wie Viktor Soos, ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs, verbunden mit der Aufnahme in die BAKJK, in deren Rahmen die beiden Musiker nach Weißenburg kommen. Beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD erzielte Juliana Koch den 2. Preis (bei Nichtvergabe des 1. Preises) und den Publikumspreis.

Viktor Soos (* 1996 in Backnang) begann im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel, und wechselte mit 13 Jahren zu dem Backnanger Pianisten und Dozenten Jochen Ferber (Musikhochschule Stuttgart), war 2014/15 Jungstudent an der Musikhochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main in der Klavierklasse von Oliver Kern. Seit 2015 studiert er an der Musikhochschule Lübeck Klavier bei Konrad Elser. Seine Konzerttätigkeit führte ihn u. a. nach Chile, Finnland, Frankreich, Italien und Tschechien, in die Philharmonie Essen, das Gewandhaus zu Leipzig und die Laeiszhalle Hamburg. Radioaufnahmen entstanden beim Deutschlandfunk, NDR, MDR, WDR und SWR. Er spielte mit Orchestern wie den Lübecker Philharmonikern, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und der Staatskapelle Halle. Meisterkurse besuchte Viktor Soos u. a. bei Andrzej Jasinski, Lilya Zilberstein, Jacques Rouvier, Dmitri Alexeev und Eric le Sage. 2015 erzielte der Pianist den 1. Preis beim internationalen Rotary Klavierwettbewerb in Essen, 2016 den 2. Preis beim Tonali-Wettbewerb in Hamburg und 2017 den Yamaha Stipendien-Wettbewerb der YMFE in Rostock. Viktor Soos ist Stipendiat der Stiftung „Live Music Now“, der Deutschen Stiftung Musikleben und der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Auf dem „Sehnsucht“ betitelten Programm des Abends stehen die Sonate für Oboe und Klavier op. 166 von Camille Saint-Saëns, vier Lieder ohne Worte aus op. 19 und op. 30 von Felix Mendelssohn Bartholdy, die Sonatine pour le Piano sowie „Ondine“ aus „Gaspard de La Nuit“ von Maurice Ravel, Drei Romanzen op. 94 von Robert Schumann und die Oboensonate „à la mémoire de Serge Prokofieff“ von Francis Poulenc.

Eintrittspreis: 15,00 € Mitglieder: 13,00 € Ermäßigt: 12,00 €

Info/Kartenvorverkauf Städt. Kulturamt, - im „Haus Kaaden“-

Tel. 09141/907-322; e-mail: anmeldung@vhs-weissenburg.de

Datum: 30.03.19
Zeit: 19:00 bis 21:00 Uhr
Infotelefon: 09141/907-322
f-mzf-logo_partner-2019.png

Kartenbestellung

Kulturamt - Büro vhs Weißenburg und Umgebung e. V.
Pfarrgasse 4
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141/907-322
Fax: 09141/907-121

Eintrittspreise

15,- €
Ermäßigt: 12,- bis 13,- €

Auch an diesem Ort

1 2  

Ort

Städtischer Wildbadsaal
Wildbadstraße 11
91781 Weißenburg i. Bay
Tel.: 09141/907-122
Fax: 09141/907-121

Veranstalter

Volkshochschule Weißenburg und Umgebung e. V.
Postfach 604
91775 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141/82490
Loading...