Keine Ortsteilversammlungen im Herbst

Nachdem die Bundesregierung am 25.08. das Fortbestehen einer epidemischen Lage von nationaler Bedeutung für weitere drei Monate beschlossen hat, gilt grundsätzlich weiterhin die Notwendigkeit, Versammlungen im Hinblick auf ein Infektionsrisiko zu hinterfragen. Dies umso mehr, da die Inzidenzzahlen aktuell stark angestiegen sind.

Oberbürgermeister Schröppel verzichtet vor diesem Hintergrund nochmals auf die üblicherweise im Herbst stattfindenden Ortsteilversammlungen.

Anfragen und Wünsche nimmt die Stadtverwaltung im Rathaus gerne entgegen.

Bei Anliegen, die Bürger direkt mit dem Oberbürgermeister besprechen wollen, kann jederzeit ein Termin vereinbart werden.