Kontaktperson

Herr Kammerl Tel.: 09141 907222

Villa Nostra – Weißenburger Blätter

Die Zeitschrift der Stadt Weißenburg für Geschichte, Heimatkunde und Kultur

Dreimal im Jahr erscheint eine neue Ausgabe "Villa Nostra", jeweils im Januar, Mai und September. In Ämtern der Stadtverwaltung, der Stadtwerke GmbH, der Sparkasse Mittelfranken-Süd (Hauptgeschäftsstelle) und den Weißenburger Büchereien und Buchhandlungen liegen die aktuellen Hefte kostenlos aus.

Frühere Ausgaben sind über das Stadtarchiv oder das Büro des Oberbürgermeisters erhältlich.

aktuelle Ausgabe 1/2017

villa-nostra-1-2017.jpg

Die neue Ausgabe enthält einen ausführlichen Bericht von Prof. Eberhard Alsen über den 2010 verstorbenen Schriftsteller J. D. Salinger, der nach dem Zweiten Weltkrieg für kurze Zeit auch in Weißenburg gelebt hat.. In seiner Spurensuche „J. D. Salinger im Frankenland“ rekonstruiert diese Zeit und ihre Auswirkungen auf das Werk Salingers, der unserer Stadt unter dem Namen „Gaufurt in Bayern“ ein literarisches Denkmal gesetzt hat

In einem zweiten Beitrag zeichnet Stadtarchivar Reiner Kammerl die Entstehung des aktuell im Umbau befindlichen Gewerbe- und Wohngebiets „Zwischen Ellinger Tor und Schwärzgasse“ nach.

Villa Nostra 1/2017 (1,9 MB)

Ausgabe 3/2016

villa-nostra-2016-03_1.jpg

Die neue Ausgabe enthält einen umfangreichen Bericht eines Autorenteams (Lukas Werther, Christoph Zielhofer, Franz Herzig, Eva Leitholdt, Michael Schneider, Sven Linzen, Stefanie Berg-Hobohm, Peter Ettel, André Kirchner und Stefan Dunkel) über die ersten Erkenntnisse der wissenschaftlichen Untersuchungen zum Kanalbau Karls des Großen: „Häfen verbinden. Neue Befunde zu Verlauf, wasserbaulichem Konzept und Verlandung des Karlsgrabens“.

Der Beitrag ist bereits im letzten Jahr in einem Tagungsbeitrag erschienen und soll an dieser Stelle der interessierten Bevölkerung in der Region zugänglich gemacht werden.

Mit Rücksicht auf den Tagungsband wird diese Ausgabe nicht online auf der Homepage der Stadt Weißenburg eingestellt.

Der vollständige Artikel ist erschienen als: „Häfen verbinden. Neue Befunde zu Verlauf, wasserbaulichem Konzept und Verlandung des Karlsgrabens. In: T. Schmidts/M. Vučetić (Hrsg.), Häfen im 1. Millennium A. D. – Bauliche Konzepte, herrschaftliche und religiöse Einflüsse. Interdisziplinäre Forschungen zu Häfen von der Römischen Kaiserzeit bis zum Mittelalter 1 (Mainz 2015), 151-185“.

Wir bitten um Verständnis.

Ausgabe 2-2016

titelbild-villa-nostra-2-2016.jpg

Die Ausgabe enthält einen ergänzenden Beitrag zum gerade erschienenen neuen Heimatbuch „Weißenburger Biere“.

Während im Heimatbuch die Brauereien und Gaststätten in den heutigen Ortsteilen nur in einer Zusammenfassung behandelt sind, beschreibt der Autor, Stadtarchivar Reiner Kammerl, in der jetzt vorliegenden Ausgabe der „villa nostra“ ausführlich das „herrschaftliche Brauhaus in Niederhofen“. Es ist eine lange Geschichte, von der Ersteinrichtung um das Jahr 1680 über den großartigen Neubau von 1720-1722 bis hin zur Verwahrlosung nach dem Zweiten Weltkrieg, die letztendlich zum Abbruch fast sämtlicher Gebäude im Jahr 2013 führte.

Villa Nostra 2/2016 (1,5 MB)

Ausgabe 1-2016

villanostra12016.jpg

Die Ausgabe enthält zwei Beiträge zur Geschichte der Festung Wülzburg. Zuerst kommentiert der in Weißenburg geborene Historiker und Archivar Dr. Daniel Burger einen traurigen Erlebnisbericht des katholischen Kuraten auf der Festung mit dem Titel: „Die „Leiden und Freuden“ des Kuraten Nikolaus Mayer auf der Wülzburg. Ein Stimmungsbild der Festungsgarnison im jungen Königreich Bayern“.

Im zweiten Teil listet Stadtarchivar Reiner Kammerl erstmals die Festungskommandanten bis 1867 auf: „Die Kommandanten der Festung Wülzburg im Überblick“.

Titelbild: Die heutige Gaststätte "Burgwirt" - die aktuelle Aufnahme stammt von Anfang Dezember 2015 - war das Wohnquartier des Kuraten Nikolaus Mayer, dessen trübsinniger Bericht ein Thema dieser Ausgabe ist. (Foto: Günter Rauscher)

Villa Nostra 1/2016 (7,7 MB)

Ausgabe 3-2015

villanostra032015.jpg

Die Ausgabe enthält einen Beitrag von Stadtarchivar Reiner Kammerl über Geschichte und Bestand alter Turmuhrwerke in Weißenburg. Im Mittelpunkt stehen dabei natürlich die im Reichsstadtmuseum ausgestellten Uhrwerke.

Titelbild: Ausschnitt aus einem Ölbild mit nachträglich eingebautem kleinen Uhrwerk im Turm der St.-Andreaskirche.

Villa Nostra 03/2015 (11,1 MB)

Ausgabe 2-2015

villanostra22015.jpg

Die Ausgabe enthält einen Beitrag des neuen Leiters der Museen Weißenburg, Dr. Mario Bloier. Er geht im Hinblick auf das geplante Römerfest Ende September 2015 der Frage nach, ob es im römischen Weißenburg eine Arena und damit auch Gladiatoren gegeben hat, die zur Belustigung der Bewohner kämpften.

Titelbild: Abbildung des Kampfes zweier Gladiatoren auf einer Schüssel aus Weißenburg.

Villa Nostra 02/2015 (2,9 MB)

Ausgabe 1-2015

villanostra12015.jpg

Die Ausgabe enthält eine Bestandsaufnahme aller öffentlichen Brunnen, Denkmäler und Skulpturen im Bereich der Weißenburger Kernstadt. Stadtarchivar Reiner Kammerl hat dazu die grundlegenden Daten zusammengestellt. Es ist eine stattliche Anzahl von Objekten, so dass aus Platzgründen nicht auf alle Einzelheiten oder Hintergründe eingegangen werden kann. Erläutert werden neben einer kurzen Beschreibung der Anlass, der Künstler und die Zeit der Aufstellung.

Titelbild: Entwurf zu einem Monumentalbrunnen in Weißenburg vom Herbst 1895.

Villa Nostra 01/2015 (16,0 MB)

Loading...