Hohenzollernfestung Wülzburg

hohenzollernfestung-wuelzburg-limesluftbild.jpg

Oberhalb von Weißenburg, auf der mit 630 Metern höchsten Bergkuppe der südlichen Frankenalb, liegt die alte ansbachische Hohenzollernfestung Wülzburg. Ein eindrucksvolles und einzigartiges Denkmal des Renaissancefestungsbaus in Deutschland!

Seit dem 11. Jahrhundert befand sich an dieser Stelle ein Benediktinerkloster, das im Zuge der Reformation zuerst in eine Probstei und 1537 in ein weltliches Verwalteramt umgewandelt wurde.

Im Jahre 1588 ließ Markgraf Georg Friedrich d.Ä. von Brandenburg-Ansbach hier an der südlichen Grenze seines Territoriums in direkter Nachbarschaft der Reichsstadt Weißenburg, des Deutschen Ordens in Ellingen, der Grafschaft Pappenheim und des Fürstbistums Eichstätt eine pentagonale Festungsanlage mit den Bastionen Jungfrau, Krebs, Rossmühle, Kaltes Eck und Hauptwache im neuitalienischen Bastionärssystem errichten. Die Bastionen Jungfrau und Krebs erhielten ihre Namen durch gleichnamige Kanonen.

Den Grundriss der Wülzburg bildet ein fast regelmäßiges Fünfeck, ein Pentagon. Dieses hatte gegenüber den älteren quadratischen oder rechteckigen Anlagen ballistische und konstruktive Vorteile, weshalb man sich im ausgehenden 16. Jahrhundert für dieses Planschema entschied.

Der Außenrundgang und der Innenhof der Festung sind jederzeit zugänglich.

Führungen
durch die Festungsanlage, die Wehrmauern, Bastionen und zum Tiefen Brunnen finden statt von

Mai bis Ende Oktober (witterungsabhängig)
Samstag ab 13 Uhr; Sonntage und Feiertage ab 11 Uhr
Führungsbeginn stündlich, Treffpunkt am InfoPoint (im Festungsinnenhof rechts)
die letzte Führung beginnt jeweils um 16 Uhr

zusätzlich während der bayerischen Pfingst- und Sommerferien
Montag bis Freitag Führungen ab 13 Uhr
Führungsbeginn stündlich, Treffpunkt am InfoPoint (im Festungsinnenhof rechts)
die letzte Führung beginnt jeweils um 16 Uhr

Parken
Direkt vor dem Festungsportal stehen Ihnen kostenfreie PKW- und Busparkplätze zur Verfügung.
Auch für Wohnmobile ist eine Anfahrt möglich.

"Burgwirt"
Im Festungsinnenhof begrüßt Sie der "Burgwirt" und lädt nach einem Rundgang oder der Wanderung hoch zur Festung zu einer Stärkung ein.

Gruppenausflüge

fuehrungwuelzburgstadtweissenburg2.jpg

Festungsgeschichte & Highlights

wuelzburg-gedenktafel-charles-de-gaulle.jpg

Tiefe Brunnen

tieferbrunnenwuelzburgstadtweissenburg.jpg

Wanderwege um die Festung

wanderer-wuelzburgportal.jpg
web_flyer_wuelzburgtitelbild.jpg

Hohenzollernfestung Wülzburg

Tiefer Brunnen, weite Sicht - die Festung über der Stadt

Loading...