Die Weißenburger Museen haben wieder geöffnet!

roemermuseum_aussen_museen-weissenburg-l-hegewald.jpg

Nach langer Pause aufgrund der Corona-bedingten Schließung haben die Museen Weißenburg nun seit dem 30. Mai wieder täglich von 10-17 Uhr geöffnet. Allerdings gelten auch hier die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen: Innerhalb der Einrichtungen gilt die Maskenpflicht und Abstandsgebot. Die maximale Besucherzahl in jedem Museum ist auf eine bestimmte Anzahl limitiert. Der Kontakt zu anderen BesucherInnen wurde durch einen ausgewiesenen Rundweg im RömerMuseum, im ReichsstadtMuseum und in den Römischen Thermen minimiert. Dort gibt es sogar weitere Installationen zu entdecken. Im Römer- und ReichsstadtMuseum sind beispielsweise Schulwandbilder zu sehen, auf denen man entdecken kann, wie sich die Menschen vor 50-100 Jahren die Geschichte oder bestimmte historische Ereignisse vorgestellt haben.

Das Haus Kaaden und das bayerische Limes-Informationszentrum sind in der derzeitigen Situation noch nicht wieder zugänglich. Leider müssen auch alle Veranstaltungen, wie z.B. der UNESCO-Welterbetag am 7. Juni in den Römischen Thermen, abgesagt werden. Die Hohenzollernfestung Wülzburg ist im Innenhof und auf dem Außenrundgang zu besichtigen. Ab sofort sind dort auch wieder Führungen möglich. Ebenso können Stadtführungen nun unter Einhaltung der Schutzbestimmungen gebucht werden. Führungen in den Museen finden vorerst nicht statt.

Bitte haben Sie Verständnis, falls es zu Wartezeiten in den Museen bzw. in der Tourist-Information kommt. Trotz aller Einschränkungen freuen wir uns über jeden Gast in unseren Häusern und wünschen einen schö-nen Aufenthalt in den Weißenburger Museen.

Museen in Weißenburg

Welt- und Lokalgeschichte zeigen die Weißenburger Museen: Der größte römische Schatzfund Deutschlands ist im RömerMuseum in Weißenburg zu bestaunen. Im Reichsstadtmuseum wird neben Exponaten zu Reichsgeschichte und Reichsverfassung auch die reichsstaatliche Sonderform der Reichsstädte erklärt; als zweite Dauerausstellung beschäftigt sich „Haus Kaaden - Ankunft und Integration der Heimatvertriebenen in Weißenburg“ mit der jüngeren deutschen Geschichte. Historie am Originalschauplatz erleben, das ist der besondere Charme eines kleinen Weißenburger Museums: Im Apothekenmuseum entdeckt man die Medizin des 19. Jahrhunderts.

Suchfilter
7 Ergebnisse
Loading...