„Artedó“ Malerei & Grafik vom 17.09. bis 26.09.2010

Es ist wunderbar, dass eine Malgruppe der Malschule Mandl nun auch in der KunstSchranne in Weißenburg ihre Arbeiten präsentieren kann. Zuletzt stellte die Artedó im Forsthaus in Treuchtlingen aus, da es zu dieser Zeit in Weißenburg keinen passenden Ausstellungsraum gab.

Hinter dem frei erfundenen … mehr lesenNamen Artedó steckt ein Konstrukt aus den Wörtern arte (Kunst) und Donnerstag. Denn nun schon seit 17 Jahren trifft sich diese Malgruppe regelmäßig am Donnerstag in der Malschule Mandl in der Bachgasse 6 in Weißenburg zur künstlerischen Arbeit. Der Malschulleiter und Künstler Johann Mandl, alias Jomani, legte dabei von Anfang an größten Wert auf eine solide und gründliche künstlerische Ausbildung seiner Schüler. So ist es nicht verwunderlich, dass seine Malschüler mittlerweile in vielen verschiedenen Techniken ein beachtliches Können und eine individuelle Ausdrucksweise erlangt haben. Lange ist es vorbei, dass die Schüler ein gemeinsames Thema in einer bestimmten Technik bearbeitet haben. Wie in der Ausstellung - im September vom 17.09. bis zum 26.09 . 2010 - zu sehen sein wird, haben alle 10 Teilnehmer einen ganz persönlichen Stil entwickelt.

So zeigt Uschi Winkler hinreißend gemalte, realistische Ölbilder- oft Figurengruppen aus dem ganz normalen Alltag. Realistisch arbeitet auch Ingrid v. Berg, wobei sie bei ihren Buntstiftzeichnungen ein besonderes Gewicht auf die Herausarbeitung vegetabiler Strukturen legt. Im Gegensatz dazu präsentiert Anna Voigtländer farbintensive, abstrakte Ölbilder mit strahlenden und frischen Kalt-Warm-Kontrasten. Diese drei Künstlerinnen stammen aus Weißenburg und sind schon seit Gründung der Malschule Mandl dabei. Fast ebenso lange Mitglied der Artedó sind Martina Ernst und Peter Dollinger aus Markt Berolzheim. Beide beschäftigen sich mit der Landschaft. Martina malt bezaubernde Gartenlandschaften, Peter hat sich intensiv mit der Radierung auseinandergesetzt. Aus Markt Berolzheim stammt auch Klaus Manuß. Er zeigt Pastelle und Federzeichnungen, die mit Airbrush überarbeitet sind. Die Treuchtlinger Martina Fleischmann und Uwe Keil brillieren mit packendem Realismus. Martina Fleischmann wird Schnecken und, wie sie selber sagt, anderes Getier zeigen. In Uwe Keil´s Ölbildern schweben leichte und duftig gemalte Wolkengebilde. Bei der Ausstellung im September wird Uwe auch als Musiker agieren, denn er ist auch Mitglied der Band „Mary and the (G)Oldboys“, die bei der Vernissage am Freitag, den 17.09. um 19.00 Uhr auftreten wird.

Annegret Krippner hat eine starke Affinität zu Italien, wo sie jedes Jahr einen längeren Urlaub verbringt. So ist es nicht verwunderlich, dass sie in ihren Pastellzeichnungen alte knorrige Olivenbäume zeigt. Annegret wohnt in Solnhofen, von wo sie wöchentlich seit Gründung der Malschule Mandl zusammen mit ihrer Freundin Ursula Friedel anreiste. Leider ist Ursula im Juni 2009 für uns alle viel zu schnell und plötzlich verstorben. Die Artedó wird durch eine Auswahl ihrer Bilder an sie erinnern.

Diese Ausstellung ist ein weiterer Beleg dafür, dass es in Weißenburg ein reiches künstlerisches Leben gibt. Im Jahr 2011 wird der Künstler Jomani eine Ausstellung mit seinen eigenen Bildern veranstalten und weitere Ausstellungen weiterer Kurse der Malschule Mandl sind geplant.

Malschule Mandl

Malschule Mandl
Johann Mandl
Bachgasse 6
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141/3265
btmeetset.jpgmandl006.jpgmandl007.jpgmueller_ob_buero-035.jpgspaceevolution.jpgungewoehnlicher-blick.jpg
Loading...