Pumptrackanlage Weißenburg

Der Weißenburger Pumptrack erfreut sich seit seiner Eröffnung im Juli 2021 einer großen Beliebtheit bei Klein und Groß

Die Wellenbahn wurde von der Fachfirma Radquartier angelegt und wurde unter anderem mit LEADER-Fördermitteln bezuschusst. Der Standort des Pumptracks wurde bewusst neben dem Aumühlweiher gewählt und soll auch als Ausgangspunkt für Touren in die Umgebung dienen.

Ein Pumptrack ist ein geschlossener Rundkurs mit Wellen, Steilkurven und Sprüngen. Der Begriff Pumptrack kommt aus dem Englischen und beschreibt mit dem Wort "Pump" das Be- und Entlasten des Sportgerätes beim Befahren der Wellen und mit dem Wort "Track" die Strecke, auf der gefahren wird.

Durch das gezielte Be- und Entlasten - das sogenannte "Pumpen" wird genügend Geschwindigkeit generiert, um den Track ohne zusätzliches Pedalieren oder Anschieben zu umrunden. Diese Ausübung macht jede Menge Spaß, fordert aber auch körperliche Anstrengung und Ausdauer und ist somit ein perfektes Sport- und Fitnessprogramm. Und genau das ist das Ziel: Kindern, Jugendlichen, aber auch Erwachsenen ein Freizeitangebot zu schaffen und damit wieder mehr Begeisterung für Spaß, Sport und Bewegung an der frischen Luft zu wecken.

Pumptracks sind für alle da!

Von 2 - 85 Jahren geeignet. Vom Mountainbike, Bmx, Skaboard, Inline, Scooter, Longboard bis hin zum Laufrad - sogar mit dem Rollstuhl kann dieser Pumptrack befahren werden. Für Anfänger und Fortgeschrittene, bis hin zum olympischen Athleten konzipiert. 

Lage

neben dem Aumühlweiher


Zeige in Karte
pumptrack-gagsteiger-3.jpegpumptrack-gagsteiger-6.jpegpumptrack-gagsteiger-5.jpegpumptrack-gagsteiger-4.jpegpumptrack-gagsteiger-1.jpegpumptrack-gagsteiger-2.jpeg
Logo Fränkisches SeenlandLogo Naturpark AltmühltalLogo Tourismusverband FrankenLogo Erlebe.Bayern