Waldschule

Sehen, staunen, hören und fühlen können die Schul- und Vorschulkinder mit ihren Erzieherinnen in der „Waldschule“ des städtischen Forstamtes

Auf kleine Gruppen verteilt, werden die Kinder, unterstützt von den Weißenburger Forstleuten, spielerisch an das Thema "Wald" herangeführt.

Baumteile wie Rindenstücke, Äste, Zweige, Blätter und Waldboden mit all dem Kleingetier, das darin kreucht und fleucht, können mit Mikroskopen und Lupen untersucht und neugierig bestaunt werden. Dazu gibt es die größeren Bewohner des Waldes zu erforschen, die zum Greifen nahe in der „Waldschule“ ausgestellt sind. Der hautnahe Kontakt mit den unterschiedlichen Tierfellen wie Wildschweinschwarte, Rehdecke, Fuchsbalg u. a. sorgt für so manches Staunen. Mit den Besuchen in der Waldschule soll das Interesse der Kinder für Wald, Natur und Umwelt angeregt werden.

Lehrraum Waldschule im ForstamtWaldschule SäugetiereWaldschule Vögel