Schrecker

Der Schreckerturm, der vermutlich in das 12. Jahrhundert zu datieren ist, beherbergte im Mittelalter das Gefängnis. Von hier aus wurde der Gefangene zur Urteilsverkündung durch die Pflastergasse zum Rathaus geführt. Hinrichtungen wurden grundsätzlich außerhalb der Stadtmauern durchgeführt. Heute noch erinnert der Namen "Galgenbergstraße" an die ehemalige Hinrichtungsstätte. Der Turm, der im 19. Jahrhundert abgerissen wurde, wurde 1996 bei Bauarbeiten wiederentdeckt und zum Teil rekonstruiert.

Öffnungszeiten

Jederzeit frei zugänglich

Info-Adresse

Tourist-Information Weißenburg
Martin-Luther-Platz 3
91781 Weißenburg i. Bay.
Tel.: 09141 907-124
schrecker-1.jpgschrecker-2.jpg