Öffentliche Auftakt- und Ideenwerkstatt für die Weißenburger Bürger

am 19.03.2015 um 19:00 Uhr im Kulturzentrum Karmeliterkirche

isek_plakat-auftaktveranstaltung.jpg

Die Planungen werden sich nicht nur an fachlichen Aspekten orientieren, sondern auch die Bedürfnisse der Weißenburger Bürger aufgreifen.

Als nächster Schritt sollen daher alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer öffentlichen Auftakt- und Ideenwerkstatt am 19.03.2015 aktiv in die Konzeptentwicklung eingebunden werden.


Ablauf der Veranstaltung

  • In der Veranstaltung wird zunächst über das ISEK und wesentliche, bisher erzielte Analyseergebnisse informiert.
  • Danach haben die Bürger das Wort.

Ziel ist es, gemeinsam mit den Bürgern vor Ort, Stärken und Schwächen herauszuarbeiten sowie Hinweise und erste Projektideen aufzunehmen, die dazu geeignet sind eine zukunftsgerichtete Stadtentwicklung in Weißenburg zu befördern und so die Lebensqualität in der Stadt zu steigern. Die Arbeitsergebnisse dieser Veranstaltung werden in das Entwicklungskonzept aufgenommen und im Rahmen weiterer Beteiligungsschritte erörtert und konkretisiert.

Oberbürgermeister Jürgen Schröppel und die Planer wünschen sich, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an der Veranstaltung teilnehmen und sich in das Stadtentwicklungskonzept ISEK einbringen.
„Wir wollen das Weißenburg von Morgen gemeinsam mit der Bevölkerung gestalten, deren Erfahrungen und Wünsche aufgreifen und die Lebensqualität in Weißenburg und den Ortsteilen steigern“, so Jürgen Schröppel.

Unter Downlaod kann die Begrüßungspräsentation, die Präsentation zur Dokumentation der Auftaktveranstaltung sowie ein Bewerbungsbogen zur Teilnahme am Entwicklungskonzept heruntergeladen werden: