Hildegard Kretschmann-Stöhr

Als Gegenwelt zum Arbeitsalltag entdeckte Hildegard Stöhr die Malerei für sich. Ihre Bilder entführen den Betrachter in abstrakte Welten voller Farbe.

Hildegard Stöhr malt seit 1984. Sie besuchte die Kunstschule Filderstadt und war Schülerin von Gyiho Frank. Als Malerin bereiste sie Italien, Frankreich, … mehr lesenThailand und Bali. Seit fünf Jahren arbeitet Stöhr, die ihr Atelier in Buxheim hat, bei Gerd Almbauer an der Kunstakademie Bad Reichenhall.

Die frühe Hinwendung zur „freien“ Malerei hatte zu tun mit den Lebensumständen von Hildegard Stöhr in einer beruflichen Situation, die neben einer hohen zeitlichen Auslastung ein Höchstmaß an organisatorischer Präzision und Verantwortung abverlangt. Neben der Freude am Umgang mit Farbe war es das Bedürfnis nach freier, ungezwungener Beschäftigung, entspannt und entspannend zugleich; eine Gegenwelt zum Arbeitsalltag.

Die Beschäftigung mit Malerei, mit Farbmaterialien und Maltechniken, verschafften neue Zugänge, zahlreiche Reisen der Malerin sorgten für neue Eindrücke und beeinflussten ihre Bilder. Gelegentlich mischen sich deshalb durchaus gegenständliche Elemente hinein, Blumen, Landschaften, naturnahe Stimmungen aus Licht und Farbe. So entstanden und entstehen recht unterschiedliche, vielfältige Farbwelten. Gemeinsam ist ihnen aber das Stilmittel der Abstraktion, sei es in der abstrahierten Darstellung von „Gegenständlichem“, sei es in gänzlich ungegenständlicher Malerei. Auf diese Weise also machen die Bilder „abstrakte Welten“ sichtbar. Es ist das Zulassen freier Entstehungsprozesse, die diesen Welten Form und Farbe verleihen und ihren besonderen Reiz ausmachen. Ein Satz ihres Lehrers Gerhard Almbauer gilt ihr als Richtschnur: „Der Weg in die Abstraktion bedeutet für mich Freiheit im Umgang mit Farbe, Form und Ausdruck“.

Kontakt

Hildegard Kretschmann-Stöhr
Wolkertshofener Straße 50
85114 Buxheim

Tel.: 08458/4810

Ausstellungen

  • 1991 Technisches Institut Stuttgart
  • 1993 Umweltministerium Baden-Württemberg, Stuttgart
  • 1994/1998/2004 „Kunst und Wein“ Siefersheim/Rheinhessen
  • 1995 „Fresko“ Rest. Staatsgalerie Stuttgart
  • 2003/6 „KIK“ Restaurant im Klenzepark, Ingolstadt

Ausstellungsbeteiligungen

  • 2006 Jahresausstellung Künstlerbund Eichstätt
  • 2008 Alte Schule Buxheim
  • 2010 „Alp(Alb-)träume“ Kunstkreis Neuburg
  • 2010 Jahresausstellung Kunstkreis Neuburg

Frühere Ausstellungen

Abstrakte Welten April/Mai 2011

kretschmann3.jpg
Loading...