Weißenburger Premiumweg (Nr. 13)

Weißenburg

Am Seeweiherparkplatz an der Altstadtmauer beginnend, verlässt man nach rund 1,5km über die Niederhofener Straße die Stadt. Nachdem man die Kleingartenanlage Hohenmühle passiert hat, geht es durch eine alte Lindenallee hinauf zum Bismarcksturm. Über das Naturfreundehaus am Rohrberg geht es wieder bergab, zum Weißenburger Ortsteil Gänswirtshaus, bevor man sich, vorbei am Obstlehrgarten bei Kehl an den Aufstieg zur Festung Wülzburg macht.
Beim erneuten Abstieg, zurück zur Stadt, passiert man in der Waldabteilung „Altebürg“ noch eine ehemalige römische Wehranlage, ehe man jenseits der Bundestraße über ein Teilstück eines Lehrpfades den „Grillplatz Römerbrunnen“ erreicht.
Von hier aus sind es nur noch 2,5km zurück zum Seeweiherparkplatz. Wer möchte, kann unterwegs noch den Naturlehrpfad am Forellenweiher und den Waldlehrpfad Dreieckswäldchen begehen.

Kurz-Info

Gesamtlänge: 16 km

Gehzeit ca.: 4 Stunden

Charakter
  • Wanderweg, teilweise auch auf naturnahen, pfadigen Wegstrecken, mit Steigungen, aber mit gutem Schuhwerk problemlos zu begehen.
  • mit mäßigen Steigungen (hügelig)
Fahrbahndecke
  • zum Teil Wirtschafts- und Forstwege mit teilweise grober Fahrbahndecke bzw. Wiesenwegen
Ausschilderung
  • einfache Beschilderung

GPS-Daten

GPX - Datei
wanderkarte.jpg

Wandern im Weißenburger Stadtwald

Wanderkarte mit Tourenvorschlägen ...

€ 1,-
(zzgl. Versandkosten)
Weissenburg_p.jpg
Loading...